Zum Inhalt springen
07.02.2017  /  TII GROUP  /  SCHEUERLE  /  KAMAG

Eskom Rotek Industries

vergibt Großauftrag an TII Group

Eskom Rotek Industries hat 128 Achslinien des bewährten SCHEUERLE-KAMAG K25 H gekauft - der größte Auftrag über die modularen Anhänger K25 H mit 1.830 mm Achsabstand den die TII Group jemals auf dem afrikanischen Kontinent erhalten hat. Die Fahrzeuge werden die Flotte der Logistikdienstleistungen von Eskom Rotek Industries vergrößern.

Eskom Rotek Industries blickt auf eine lange Geschichte im Bereich der Stromversorgung und branchennaher Wartungsdienstleistungen zurück, die sich über mehr als ein Jahrhundert erstreckt. Mit Sitz in Rosherville im Süden von Johannesburg, hat das Unternehmen ein nationales Profil in Form von kleineren Regional- und Projektbüros. Es umfasst dynamische Geschäfte mit Dienstleistungen rund um Schüttgut, Turbogeneratoren, Bau und Logistik sowie Transformatoren und Schaltanlagen.

„Es ist Teil unserer Wachstumsstrategie, unsere Geschäftsperspektiven ständig auszubauen. Mit unseren neuen modularen Transportern können wir für Mega-Projekte anormale Lasten und Equipment, das die auf südafrikanischen Straßen zugelassenen Abmessungen und Gewichte übersteigt, schneller, sicherer und leichter transportieren“, sagt Sitsabo Kuhlase, Geschäftsführer für Logistische Dienstleistungen bei Eskom Rotek Industries.
The SCHEUERLE KAMAG K25 ist ein modularer Plattformwagen, mit dem eine Vielzahl von Transportfällen abgedeckt werden kann. Das Fahrzeug kommt als Anhänger, Sattelzug oder selbstfahrender Transporter zum Einsatz und setzt neue Maßstäbe in seinem Segment. Die Fahrzeuge SCHEUERLE-KAMAG K25 H SP und SPE  sind eine kostengünstige Ergänzung, um selbstfahrende Transporteinheiten zusammen mit anderen K25 H Fahrzeugen zusammenzustellen. Der Vorteil liegt nicht nur in ihrer niedrigen und robusten Bauweise, sondern auch in der raffinierten und genialen Steuerungstechnik. Betreiber von nicht angetriebenen K25 H-Flotten schätzen die SP- und SPE- Modelle, die mit den gezogenen Varianten problemlos kuppelbar sind. Auf diese Weise können angetriebene Verbünde für den innerbetrieblichen Transport zusammengestellt und damit neue Geschäftsfelder erschlossen werden können.

Rainer Sasse, Key Account Manager TII Sales, Wiseman Musekiwa, Head of Department Multi Axles/Lowbeds at Eskom Rotek Industries, Friedrich Messer, Head of Approval SCHEUERLE, Dr. Axel Müller, President TII Group, Sitsabo Kuhlase, General Manager Logistics Services at Eskom Rotek Industries und Ajanthas Kumarathas, Area Manager Sales nach Abnahme der ersten Fahrzeuge.

Pressemeldungen TII Group