Zum Inhalt springen

Mechatroniker

„Der Beruf als Mechatroniker ist gerade wegen seiner Kombination aus Elektronik und Metalltechnik sehr anspruchsvoll. Hier bietet sich für mich die Möglichkeit, handwerkliches Geschick und technisches Verständnis zu zeigen. Genau das spricht mich an, denn es macht mir Spaß, immer wieder neue Herausforderungen anzugehen.“

 
Tobias Dudek,
Auszubildender Mechatroniker

Ausbildung

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Ausführliche Grundausbildung in der Lehrwerkstatt im ersten Ausbildungsjahr
  • Durchlaufen aller ausbildungsrelevanten Abteilungen zur Vertiefung und Erweiterung der erlernten Fähigkeiten und Fertigkeiten der Grundausbildung
  • Durchlaufen einer mehrwöchigen Prüfungsvorbereitung vor den Abschlussprüfungen
  • Verkürzung um ein halbes Jahr bei guten betrieblichen sowie schulischen Leistungen möglich

Das sollten Sie mitbringen

  • Mittlere Reife mit guten Noten in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch, Physik und ggf. Technik
  • Interesse an Technik, Elektrik und Elektronik, handwerkliches Geschick
  • Teamfähigkeit, Motivation und selbstständiges Arbeiten

Ausbildungsvergütung/Leistungen

  • Vergütung nach dem aktuell gültigen Tarifvertrag
  • 30 Tage Urlaub/ Gleitzeit/ Urlaubsgeld/ Weihnachtsgeld/ Vermögenswirksame Leistungen

Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung

  • Industriemeister
  • Techniker
  • Ggf. Studium