Zum Inhalt springen

Qualität und Arbeitssicherheit

Qualitätsmanagement

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015

Die SCHEUERLE Fahrzeugfabrik GmbH ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.
Die Zertifizierung wird kontinuierlich aufrechterhalten.


Zertifikat zur Umstempelberechtigung
von metallischen Werkstoffen

Berechtigung zur Übertragung der Kennzeichnung (Umstempelung) von metallischen Werkstoffen mit Prüfbescheinigungen DIN EN 10204 – 2.1, 2.2 oder 3.1


Schweißen

SCHEUERLE hat den Nachweis erbracht, dass die schweißtechnischen Qualitätsanforderungen nach folgenden Standards erfüllt werden.

  • DIN EN ISO 3834-2:2021-08

Geltungsbereich zum Zertifikat: ISW GmbH.3834-2.0360

Anwendungsbereich: Fahrzeugbau, Modultransporter, Industrie- und Sonderfahrzeuge, tragende Teile im bauaufsichtlichen Bereich nach DIN EN 1090-1, EXC3

Produktnorm: EN 1090-1

Schweißprozesse: 135 - MAG-Schweißen, 135 - MAG-Roboterschweißen

Grundwerkstoffe: S235, S275, S355 nach EN 10025-2 und EN 1090-2, Tabelle 2 und 3; S690, S960 nach DIN EN 10025-6, Schmiedeteile aus dem Werkstoff 1.1138 (G21Mn5) nach SEW 685


Arbeitssicherheit

Der hohe Stand des Arbeitsschutzes bei SCHEUERLE wurde nach erfolgreicher Begutachtung im März 2020 durch die Berufsgenossenschaft Holz und Metall mit dem Arbeitsschutz-Gütesiegel „SmS“ bestätigt. Das Managementsystem SmS („Sicher mit System“) unterstützt die systematische Qualitätsentwicklung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz und berücksichtigt dabei die branchentypischen Besonderheiten. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass alle organisatorischen Unternehmerpflichten erfüllt werden.

Scheuerle Gütesiegel "Sicher mit System"